Um unsere strategischen und wirtschaftlichen Kernziele zu erreichen, ...

... nutzen wir unsere führende Marktstellung im Bereich Oxo-Intermediates:


Unser erklärtes Ziel ist es, unsere führende Stellung bei Oxo-Intermediates in unseren Kernmärkten Europa und Nordamerika zu behaupten und Geschäftschancen in weiteren Wachstumsmärkten zu nutzen. Durch die kontinuierliche Optimierung unserer Schlüsseltechnologien, die Nutzung von Kostenvorteilen bei Rohstoffen in den USA und die Investition in neue Kapazitäten für unser Propylgeschäft sind wir heute und auch in Zukunft in der Lage, den Bedürfnissen des Marktes und den Erwartungen unserer Kunden gleichermaßen gerecht zu werden.

... erweitern wir die Wertschöpfungskette im Bereich Oxo-Derivate:


Zusätzlich zur Bereitstellung einer wichtigen Grundlast für Oxo-Intermediate-Produkte will OXEA die Wertschöpfungskette des Geschäfts mit Oxo-Derivaten weiterentwicklen, um Märkte mit einer stabileren Nachfrage und höheren Wertschöpfung bedienen zu können. Dieses Ziel verfolgen wir mit organischem Wachstum und selektiven Übernahmen. Dabei nutzen wir unsere Kernkompetenzen in den Bereichen Technik, Fertigung und Marketing. Während unserer ersten zehn Jahre als OXEA haben wir unsere Leistungsfähigkeit im Bereich Oxo-Derivate deutlich ausgeweitet: bei Carbonsäure (Oberhausen), Spezialestern und Derivaten (Amsterdam, Oberhausen, Nanjing) und Polyolen (Bishop). Wir sind wachsam und entschlossen, zusätzliche Optionen zur weiteren Diversifizierung unseres Portfolios an Oxo-Derivaten zu entdecken.

... verbessern wir unsere Prozesseffizienz, stärken unsere Kapazitätsauslastung und bewahren unsere Zuverlässigkeit:


Seit den Anfängen von OXEA haben wir erfolgreich neue Kapazitäten geschaffen – vor allem, um das Produktangebot im Bereich Oxo-Derivate zu stärken. Darüber hinaus haben wir wichtige Projekte umgesetzt, mit denen wir bei Intermediates und Derivaten Engpässe beseitigt und die Effizienz gesteigert haben. Die Investition in diese Projekte hat sich bereits nach kurzer Zeit amortisiert. Unser strategisches Ziel ist es, diese Anstrengungen in Sachen operativer Exzellenz fortzusetzen, indem wir die Zuverlässigkeit unserer Bereiche aufrechterhalten und unsere Kostenbasis insgesamt verbessern – was für die Profitabilität von OXEA von zentraler Bedeutung ist.

... erwirtschaften wir nachhaltig positive Cashflows:


Wir sind sehr stolz darauf, kontinuierlich positive Cashflows erzielt zu haben. Auch in Jahren gesamtwirtschaftlicher Schwäche und schwieriger Marktlage war OXEA in der Lage, positive Cash Zuflüsse aus dem operativen Geschäft zu erzielen. Unser Ziel ist es, dies zu gewährleisten indem wir unsere Vermögenswerte und Ressourcen optimal einsetzen, bei unseren wachstumsorientierten Investitionsausgaben vorausschauend planen sowie auch weiterhin ein ausgezeichnetes Working Capital Management betreiben.

... behalten wir unsere hervorragende Bilanz im Bereich Umwelt, Gesundheit und Sicherheit bei:


Im Bereich Umwelt, Gesundheit und Sicherheit (EHS) bewegt sich OXEA in der Spitzengruppe der führenden Unternehmen unserer Branche. Diese Bilanz wollen wir weiter kontinuierlich verbessern. Unser erklärtes Ziel bei OXEA lautet: null EHS-Ereignisse. OXEA setzt bei Entwicklung, Bau, Betrieb und Unterhaltung seiner Produktionsstandorte und -prozesse auf hohe Umwelt- und Sicherheitsstandards. Unsere Produkte werden verantwortungsbewusst entwickelt, bewertet und dokumentiert, so dass unsere Mitarbeiter, unsere Kunden, die Öffentlichkeit und die Umwelt vor vermeidbaren Risiken geschützt werden. Wir sorgen dafür, dass alle Mitarbeiter entsprechend geschult werden und so wirksam zu unserer EHS-Bilanz und zum EHS-Verbesserungsprozess beitragen können.